ligia ximena, schülerin aus guatemala

 

Schülerin Ligia Ximena aus Guatemala           Schülerin Ligia Ximena aus Guatemala

Die siebenjährige Ligia lebt in der Stadt Tecpan im Süden von Guatemala. In dieser ländlichen Gegend leidet die indigene Bevölkerungsgruppe der Maya unter tiefgreifenden Ungleichheiten. Sie ist am meisten von Armut betroffen und hat den schlechtesten Zugang zu Bildung. Ausserdem ist das Bildungssystem nicht an ihre Kultur angepasst.

Deshalb berücksichtigt das von Enfants du Monde entwickelte bilinguale, interkulturelle Bildungsprogramm sowohl die offizielle Landessprache als auch die indigenen Sprachen und trägt so zu einer Verbesserung des Zugangs zu Bildung bei. Ligia besucht die erste Klasse in einer von Enfants du Monde unterstützten Grundschule. Dort lernt sie auf Spanisch und Cakchiquel, ihrer Muttersprache und einer der Maya-Sprachen des Landes, lesen und schreiben.

Das Mädchen ist sehr froh, dass sie in die Schule gehen kann: «Ich lese gerne Geschichten und lerne auch gerne schreiben. Später möchte ich Ärztin werden, um andere Menschen gesund zu machen», sagt Ligia.

Spenden Sie noch heute und helfen Sie Kindern wie Ligia, Zugang zu einer besseren Bildung zu erhalten, um einen Beitrag zur Entwicklung ihres Volkes und des Landes zu leisten.

 

don greySPENDEN