Das Telemedizin-System P.A.N.D.A.

Die neuen Technologien zugunsten werdender Mütter

 

Obwohl 86.2% der Frauen in Burkina Faso in Anwesenheit von Gesundheitspersonal gebären, ist die Muttersterblichkeit in diesem Land immer noch eine der höchten der Welt – mit 371 pro 100'000 Geburten. In den entlegenen Regionen ist die Lage aber noch bedenklicher. Oft ist es schwierig, zu einer qualitativ guten Gesundheitsversorgung zu kommen und die Frauen sind während ihrer Schwangerschaft nicht immer gut betreut. Dies ist insbesondere auf die ungenügende Ausbildung der Hebammen, Krankenschwester und traditionellen Geburtshelferinnen von ruralen Regionen zurückzuführen. Daher, wenn Komplikationen nicht rechtzeitig festgestellt werden, kann das Leben der Mutter sowie das ihres Babys gefährdet werden.

Um diesem Problem zu begegnen, hat Enfants du Monde im Rahmen seines Gesundheitsprogrammes zur Verbesserung der Mutter-Kind-Gesundheit in Burkina Faso an der Umsetzung des Android-Telemedizin-Systems P.A.N.D.A. (Pregnancy and Newborn Diagnostic Assessment) teilgenommen. Dieses Projekt wurde mit der Unterstützung vom Gesundheitsministeriums Burkina Fasos und der Genfer Universitätsspitäler geführt.

Das P.A .N.D.A. wurde bereits in Madagaskar erfolgreich getestet und an das Umfeld und Gesundheitssystem Burkina Fasos angepasst. Es ermöglicht den schwangeren Frauen eine qualitativ gute Schwangerschaftsversorge. Das System begleitet das Gesundheitspersonal in jeder Etappe für die Vorsorge Untersuchungen, sammelt Gesundheitsinformationen über die Patienten und biete Aufklärung zu Gesundheitsfragen. Das Telemedizin-System hilft, das richtige Verhalten zur Erhaltung der Gesundheit während der Schwangerschaft durchzugehen und zu vermitteln. Die Schwangere und ihre Familie sind somit für die Entbindung besser vorbereitet und sie wissen was zu tun, um gesund zu bleiben oder wenn Komplikationen vorkommen.

 

Das Telemedizin-System P.A.N.D.A.