humanitäre arbeit - unsere arbeitsweise

Eine langfristige Hilfe

 

Enfants du Monde setzt sich für eine langfristige humanitäre Arbeit ein. Im Rahmen ihres Auftrages möchte unsere Hilfsorganisation Lösungen entwickeln mit dem Ziel, einen Beitrag zur Entwicklung in den Einsatzländern zu leisten. Unsere humanitäre Arbeit beruht daher auf einem nachhaltigen Engagement und der aktiven Beteiligung der lokalen Bevölkerung sowie der Regierungen, damit sie ihre eigene Entwicklung voranbringen können.

Wissen und Fähigkeiten weitergeben

Ausser einer finanziellen Unterstützung stellt unsere Schweizer NGO den Ländern ihre Fachkompetenz zur Verfügung. Ziel ist die Förderung der «Hilfe zur Selbsthilfe» anhand von Wissens- und Know-how-Transfer. Unsere humanitäre Arbeit gründet somit auf einer direkten Zusammenarbeit mit lokalen Partnern, internationalen Organisationen, Universitäten und mit den Staaten selber. Um diese Entwicklungszusammenarbeit noch effizienter zu gestalten, arbeiten wir mit rund 10 Netzwerken in unseren Arbeitsgebieten zusammen, so dass Synergien genutzt werden können und das Konkurrenzdenken zwischen den Organisationen in den Hintergrund tritt.

 

Effiziente Zusammenarbeit mit den Staaten

Die humanitäre Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit unserer Schweizer NGO hat zum Ziel, greifbare und nachhaltige Resultate zu erzielen. Deshalb arbeiten wir eng mit den Staaten zusammen, insbesondere mit den Bildungs- und Gesundheitsministerien unserer Einsatzländer.
Wir beziehen sie von Anfang an in unsere lokalen oder regionalen Projekte mit ein und diskutieren dann mit ihnen über eine mögliche Einbindung in ihre nationalen Programme. Die somit erzielten kleinen Fortschritte sollen Auswirkungen grosser Bandbreite erzielen - das ist unsere Vision.